April 22, 2005

Gedanken zu "Goodbye, Lenin" (spät...)

Sorry, dass es so spät ist...hier ist mein Kommentar zu "Goodbye, Lenin".

Ich habe mir den Film anders vorgestellt. Ich habe ein bisschen von dem Film in Deutschland gehört: Dass es einen echten Trabbi gibt, und dass es um Ost-West und die Mauer geht. Aber mehr wusste ich nicht.

Ich fand der Film gut--d.h. es war eine gute Komödie, denn ich habe darüber gelacht. Aber der hatte mehr als nur Witze. Der Film hat mich denken lassen. So oft kommen Filme vor, die nur gedachtlose Witze oder Aktion haben, aber "Goodbye, Lenin" hatte mehr. Meine Lieblingsszene war die, in der die Statue von Lenin durch die Stadt flog. Es war ein Symbol einer gefallenen Zeit, die für die Mutter praktisch gut war. Na ja, der Film war ein gutes Beispiel von deutschen Filmen, der gute cinimatische Aspekten hat, und ich würde es bestimmt noch mal gucken.

Posted by goet0134 at April 22, 2005 11:59 AM