March 30, 2005

Tagebuch 8, Chad Thomas

Am 23. Februar 2005 publizierte »The Daily« einen Artikel über die Auswahl der Regenten der Universität und den Mangel an der Verschiedenheit der Regenten. Representative Phyllis Kahn (DFL-Minneapolis) sagte im Artitel, die zwei Frauen in der Liste hätten gewählt sollen. Sie gab keinen Grund dafür, und sagte nur, dass die Frauen zuständig seien. Ich habe keine Ahnung, ob sie die Frauen qualifizierter seien dachte oder ob sie die Frauen auswählen wollte, nur wegen ihrer Fraulichkeit. Die qualifizierteste Kandidaten sollen gewähl worden, und ich habe gedacht, dass die Regent Selection Committee machte recht. Ich habe kein Problem mit Frauenrechtlertum und Verschiedentheit, aber ich glaube auch, dass man muss auch entscheiden, wer die Aufgabe am besten machen kann.

Posted by thoma599 at 11:52 AM

David Tagebuch 8

Lieber Editor,
Ich habe ueber deinen Artikel ueber David Horowitzs “Academic Bill of Rights“ schreiben. Ich denke, dass er eine gute Idee hat. Ich bin ein Student auf die Universitaet, und ich kann es nicht stehen, wenn ein Professor alles nur von seiner Meinung lehrt. Meine Meinung ist, dass dieses “Academic Bill of Rights“ ein wichtiger Plan fuer Studenten ueberall ist.
Viele Studenten sagen, dass sie diese Problem nicht sehen. Wenn man die gleichen Meinungen als seinen Professor hat, dann hat man kein Problem. Wenn man nicht zu stimmt, werde der Unterricht sehr schwierig. Welche Informationen sind wirklichen Fakten?
Anderen Studenten sagen, dass liberalen Professoren das eigzige Problem sind, aber das stimmt nicht. Meine Professoren von meinen Wirtschaftswissenschaftenklassen sind sehr konservativ. Manchmal fuehle ich, dass ich nur die konserativen Meinungen hoere. Ich wuensche, dass alle Studenten eine vorurteilslose Schulbildung haben koennten.

Posted by gerol004 at 9:10 AM

March 29, 2005

katherine - tagebuch 8

Kürzlich habe ich den Artikel gelesen, der Amerika einen christlichen Staat nannte und die Wiederherstellung den christlichen Ideale in der Regierung erfordert. Ich übereinstimme nicht damit. Stattdessen ist Amerika ein säkularer Staat. Die U.S. Konstitution erwähnt Gott oder Christentum keinmal und sie garantiert, dass Kongress kein Gesetz machen darf, das ein Religion gründet oder Freiausübung verbietet. Wenn wir ein christlicher Staat sind, warum steht es nicht so in der Konstitution? Die Staatsmänner aus der Zeit der Unabhängigkeitserklärung hatten keine Ideen, ein christlicher Staat zu gründen. Die meisten von ihnen waren entweder Deisten oder nicht religiös. Verweisungen auf Religion in der Regierung sind relativ neu. Die Wörter „Under God“ wurden zum Pfand in 1954 zugefügt und „In God We Trust“ war nicht auf amerikanisches Geld bis zum Ende des Bürgerkrieg. Amerika wurde nicht als ein christlicher Staat gegründet, sondern als ein Staat wo man immer frei sein darf und wenn man Amerika ein christlicher Staat nennt, ignoriert man ein großes Teil von dem amerikanischen Volk.

Posted by hans1898 at 11:41 PM

Heather Tagebuch 8

Stem Zelle Forchung

Ich denke dass Stem Zelle Forschung gut für Amerika und Medicine ist. Jezt kann nur zwanzig „embryotic Stem Zelle Linien“ pro Jahre wird benutzen aber das Legislative wird für mehre Linien stimmen. Ich denke dass das sehr gut ist. Wir brauchen mehr Forschung mit Stem Zelle für vielen Grund. Das ist gut für Heilmittel für Krebs und auch für Ruckenmarke Verletung. Also, Amerika ist hinter der anderer Länder weil Bush’s Regierung ist. Stem Zelle Forschung ist nicht Mord weil Embyos sind nicht Leute, die sine nur Zellen. Wir brauchen Stem Zelle Forschung für Leben!

Posted by harr0677 at 10:52 PM

March 23, 2005

Heather Harris Tagebuch 7

New York Times Schiavo’s Eltern appellieren Regelung

Die Eltern von Terri Schiavo pladiere zu einem richter zu damit ihr Zufuhrrohr nicht herausgenommen werden würde, und sie wäre noch lebend. Gestern sagte der Präsident dass ihres Zufuhrrohr nicht zurück stelle weil ihrer Mann sagte, „Terri hätte wie dies nicht leben wollen. Seit 1990 nach einem Unfall lebte Schiavo mit dem Zufuhrrohr und sie habe viel Gehirn Schaden. “ Terri sei ohne das Zufuhrrohr für vier tage und sie sei ok. Ihrer Eltern beanspruche dass ohne das Zuruhrrohr, sie wird sterben aber Richter Whittermore sage dass die frühere Regelung richtig sei.

Posted by harr0677 at 9:13 AM

David Gerold Tagebuch 7

Ein jungendlicher Junge hat am Montag im Red Lake neun Leuten und sich selbst getoten. Zuerst hat er seinen Grossvater und seine Freundin erschossen. Dann ging er zu Red Lake High School mit dem Polizeiwagen seines Grossvaters, zwei Pistolen und einem Faellrichtungspruefer. Dort hat er fuenf Studenten, eine Lehrerin, und eine Wache getoten. Er hat auch zwoelf Leuten angeschossen. Polizei haben der Schuetze und drei Opfer erkannt. Der Schuetze war Jeff Weise, ein siebzehner Jahre alt Student aus Red Lake High School. Die Opfer war Daryl Lussier, der Grossvater des Jeffs und auch einen Red Lake Polizeibeamte, Neva Rogers, eine Lehrerin, und Derrick Brun, die Wache von der Schule.

Posted by gerol004 at 8:29 AM

March 22, 2005

Amerikanischer Neonazi ermördert 9, schiesst sich selbst-Hunter Götzmann

Red Lake, Minnesota-Ein Sechszehnjähriger, Jeff Weise, aus einer der Minnesotan Indianerreservationen erschoss neun, dann sich selbst am Montag. Sieben andere wurde verletzt.

Weise, ein Schüler in dem Highschool, wobei der Tat erschien, sei als Neonazi gezeichnet. Es gebe wenig Information von Motiv aber es ist klar, dass der Großvater von dem Täter, ein Polizist, war einer der Erschossenen.

Weise erschoss seinen Großvater und dessen Frau, dann mit einer Waffe und einer kugelsicheren Weste sturmte er die Schule. Fünf wurde getötet und zwei seien nachher im Krankenhaus gestorben.

Weise war ein selbstgenannter „Todesengel“ [sic] und besuchte öfter ein Neonazi-Webpage. Die FBI untersuchen noch und deshalb können wenig Detailen teilen. Er sei aber ein rühiger, oft alleiner Schüler gewesen, der oft schwarz gekleidert war.

Posted by goet0134 at 8:54 PM

katherine - tagebuch 7

Selbstentzündung im Park, Zeugen verwirrt

Um 6 Uhr gestern Abend hat eine alte Frau sich im Grünbaumpark entzündet. Zeugen von der Selbstverbrennung sagen, die Frau sei nur in den Park spazieren gegangen wenn ihr Kleid plötzlich Feuer gefangen habe. „Die Frau hatte keine Zigaretten. Es gab kein Blitz. Es gab kein Feuer in der Nähe, von dem Funken kommen gekonnt hat,“ erzählt Herr Fischer, ein Zeuge von dem Ereignis, „Es war wirklich spontan.“ Zum Glück gibt es ein Springbrunnen im Park und ein unbekannter Man hat die Frau darin eingetrunken und das Feuer ausgelöscht. Die Frau kam mit leichten Verletzungen davon, aber ihr Kleid und ihre Mütze sind zerstört. Die Ursache der Selbstentzündung ist noch unbekannt und die Polizei anstellen Nachforschungen.

Posted by hans1898 at 1:41 PM

March 11, 2005

Heather Harris Tagebuch 6

Ich mag diese Gedicht, es ist sehr dunkel und politisch und es errinert mich auf George Owells Buch 1984. Ich denke dass es alt ist und Kästner schrebte über die Zunkunfts und die Welt wenn ein totalitäres Regierung mit zu veilem Kraft hat. Es sagte dass Frieden werden kommen aber nur in einer Welt mit keinen Leute. Das ist verrükt fur mich weil ich Tod und Zerstörung nicht ein Gift ist denken aber jemand könnte das in der Zukunft denken. Vielleicht ist das Gedicht eine Verwarnung gegen zu veile Kraft.

Posted by harr0677 at 12:03 PM

David Gerold "Good bye Lenin" Kommentar

Der Film “Good bye Lenin,” obwohl er nicht sehr tief ist, interesse historische Bestandteile, die komplizierte Handlung, und einer Sinn fuer Humor entwerfen einen kurzweilige Film. “Good bye Lenin” ist mit interessen deutschen Historie gefuellt. Der Film spricht ueber Sigmund Jaehn, der erste Ostberliner, dass auf das Weltall geht. Es gibt auch einen Anblick von dem Leben im Ostberlin. In dem Film, sehen wir auch das Geschichte der Berliner Mauers.
Die Handlung von “Good bye Lenin” ist auch interessant. Das Geschichte von Alex’ Mutter und ihres Koma ist sehr originaer. Alex werde fuer nichts halten, als er Ostberlin fuer seine Mutter auffrischen muss. Alles, dass Alex fuer seine Mutter macht, sind sehr klug. Manchmal hat seine Wagnisse lustige Befunde. Als Alex seine Mutters Lieblingsgurken finden mussen, hat er sie schliesslich ein altes Gurkenglas in einem Muellcontainer finden. Alex kauft neuen westlichen Gurken und hat ihre richtige Identitaet in der alten Glas verkleiden. Wenn man einen reisvolle Film sehen will, soll er “Good bye Lenin” erholen.

Posted by gerol004 at 9:28 AM

David Gerold Tagebuch 6

“Das Letzte Kapitel” ist ein depremierendes Gedicht ueber das Ende der Welts. Offenbar konnten die Weltregierung keinen Friedenplan machen, und dafuer vergiften sie die ganze Welt. Dem dem Gift ist die ganze Welt leblos, weil niemand das Gift entgehen konnte. Leichen lagen auf dem Asphalt, und Dapfer beladen mit Toten schwankten im Meer.
“Das Letzte Kapitel” loese Traurigkeit, Aerger, und Angst in mir aus. So vieler Tod ist sehr traurig. Ich fuehle Aerger, weil die Welt in diese Gedicht sehr schlechten Fuehrer hat. Nur schlimmeren Fuehrer so vielen Leuten ermorden wurden. Diese Moeglichkeit gibt mir auch Angst. Die Moeglichkeit, dass Menschlichkeit so grausam sein koennte, ist erschreckend.

Posted by gerol004 at 9:26 AM

katherine - tagebuch 6

Diese Dichtung gefällt mir, weil sie überraschend ist. Auf den ersten Blick scheint diese Dichtung langweilig, weil die Struktur sehr einfach und uninteressant ist. Normaleweise wäre „Am 12. Juli...“ eine schleckte und langweilige Weise, eine Dichtung zu beginnen, aber dann geht sie weiter und wird sie dunkel und interessant. Ich nehme an, dass diese Dichtung alt ist und dass die Geschichte in der Zukunft stattfinden sollte, aber weil sie wie ein Bericht liest, scheint die Dichtung noch realistisch und auch ganz möglich. Der Inhalt und Wörter sind finster und deprimierend und weil ich dunkele Bilder mag, finde ich diese Dichtung besonders gut, aber ich weiß es nicht, ob „das Gift“ wirklich Gift ist oder etwas anders, was Negatives ist und was unserer Gesellschaft passieren könnte. Auch finde ich, dass der letzte Satz sehr gut ist. „Millionen Leichen lagen auf dem Asphalt.“ Es mahl ein sehr finsteres Bild, aber es sagt weniger genug, dass wir uns weitere darum vorstellen können.

Posted by hans1898 at 3:23 AM

March 10, 2005

Chad Thomas, Tagebuch 6

Dieses Gedicht ist dunkel und bedrückend. Es gab viel mit Tod zu tun. Ich glaube, der Autor denkt, dass etwas schlecht sich auf die ganze Welt erstreckt. Dieses "Gift" könnte vielleicht etwas konkret oder wahrscheinlicher eine Idee sein. Es könnte Erderwärmung, Umweltverschmutzing, eine Krankheit, eine Pest, oder wirklich ein Gift sein, aber es könnte auch Globalisierung, die Vereinigte Staaten, Terrorismus, eine Philosophie, eine Religion, usw. Es gab auch ein Datum-- 12. Juli 2003. Ich erinnere mich nichts von diesem Tag und konnte auch nichts am Internet finden. Vielleicht an diesen Tag ist etwas passiert, dagegen der Autor kommentiert.

Posted by thoma599 at 10:21 PM

Tagebuch 6-Hunter Götzmann

Das Gedicht mochte ich eigetnlich nicht gern. Ich fand es ein bisschen kreativ und vielleicht ironisch, aber es hat mich nicht berührt.
Na ja. Frieden ist gut aber ich glaube, endgültig Frieden ist nicht, was wir Menschen wirklich wollen. Wenn endgültig lautet >ohne Menschen<, ist das in Wirklichkeit, was die Welt braucht. So ein Martyrkomplex brauchen Menschen nicht, um die Welt zu verändern. Mehr braucht man eine gute Wille, und das Gift im Gedicht Kästners wäre ein bisschen extrem.
Hätte es einen stärkeren Hauptpunkt gehabt; hätte es direkt gesagt: Frieden werde es nicht geben, so lange es Menschen auf der Erde geben...wäre es mir lieber. Dann würde es mir etwas sagen.

Posted by goet0134 at 10:13 PM

March 4, 2005

katherine - reaktion an "Good Bye Lenin"

Ich habe von dieser Aufgabe nicht gewusst, aber vielleicht kann ich noch eine Note bekommen (?). „Good Bye Lenin“ hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es schön, dass der Film historische Ereignisse und realen Filmausschnitte zu der Zeit mit einer erdichteten Geschichte mischt. Der Inhalt ist auch sehr raffiniert – wie Alex die Illusion der DDR für seine Mutter erhaltet. Die Geschichte ist lustig aber auch süß und intelligent, und die Komödie ist besonders gut, weil es sarkastisch ist, statt unfein oder Slapstickkomödie. (Und auch ist Daniel Brühl ganz gutaussehend.)

Posted by hans1898 at 3:11 PM

Interpretation von einem Psalm Salomos, Hunter Götzmann

Hier spricht Möbius mit einem abstrakten Stil. Ich interpretierte sein Psalm so, dass er von der Solarsystem spricht, nicht als ein Symbol, sondern als eine literalische Welt, die wir Menschen übernehmen wollen. Also, die Erde reicht uns nicht und die haben wir mehr oder weniger zerstört. Deshalb gingen wir ins Weltall. Dort finden wir, dass wir auch nicht auf den anderen Planeten leben können, weil sie uns tödlich sind. Wir werden überall sterben, entweder frisst uns die Sonne oder erdrosselt uns die Atmosphäre. Das Mensch hat denn keinen Platz mehr, aber die Erde liegt nicht mehr in Erinnerung. Wir sterben, weil wir nicht mal unsere Welt geschutzt hatten.

Posted by goet0134 at 12:13 PM

Chad Thomas, Tagebuch 5

Der Psalm beschreibt Eigenheiten aller den Planeten des Sonnensystems und auch „Transpluto,“ einen Planet, dessen Existenz von Wissenschaftlern unsicher gewesen wird. Vielleicht denkt er oft an Theorie. Man kann durch den Psalm beobachten, dass Möbius wirklich Physiker ist, weil er den Sonnensystem kennt. Der Psalm ist ein bisschen komisch, weil Möbius geistenkrank ist oder will so aussehen, aber wie viele Menschen, die geistenkrank sind, ist Möbius sehr intelligent, und er spricht mit dem Stil Salamos, des biblischen Königs. Deshalb ist der Titel „Psalm Salamos,“ weil Salamo viel lieder geschrieben hatte.

Posted by thoma599 at 11:48 AM

Goodbye Lenin!

Ich denke dass Goodbye Lenin einen guten Film ist weil es gibt mir eine Perspektive von verscheidene Leute, wie Daniel, Ariane und Lara. Es zeigte dass die Vereingung nicht immer gut war und es hilft mir zu besser der Fall der Mauer verstehen.

Posted by harr0677 at 11:07 AM

Heather Harris Tagebuch 5

Dieser Psalm ist schwer für mich zu verstehen. Ich denke dass Mobius wollte um die Zestörung von der Welt durch Wissenschaft sprechen. Früher im Spiel sprach Newton über eine Atombombe und wie „jeder Ensel“ kann durch Wissenschaft eine Atombombe machen. Die drei Physiker sind sehr intelligent aber vielleicht ein bisschen verruckt. Möbius will seinen Son nicht, ein Physiker zu werden und mit der Psalm, er erzählt dass Wissenschaft nicht immer so gut ist. Ich weiss nicht warum er heisst „Psalm Salomos“ aber ich denke dass wichtig ist wenn Möbius „Er ist nicht mehr der grosse goldene König“ sagte. Meiner Meinung sprach er um sich selbst und dass er nicht mehr wichtig ist weil Leute denken dass er verruckt ist.

Posted by harr0677 at 10:43 AM

David Gerold Tagebuch 5

Dieses Psalm demonstriert, dass die Gefuele des Moebius’ ueber diese Situation nicht sind, was er wirklich fuehlt. Das Psalm wird mit einer sehr traurigen Stimme gesprochen. Es spricht ueber das ganze Weltall, und wie es und die Welt getrennt sind. An der Welt, haben wir das Weltall abhauten, und dann hat es verreckten. Dann spricht Moebius ueber wie die Weltall verrechten hat. Manche hat in dem Merkur verkochten, in der Venus loesten, oder wird auf dem Mars gefressen. Das Psalm erscheint fuer Moebius am wichtigsten, als er ueber die Ignoranz der Welts spricht.
Ich denke, dass das Psalm ueber die Gefuele des Moebius von Alleinsein und Verrat nachdenkt.Er sagt, dass er gluecklich fuer Rose und ihren neue Ehemann ist, aber es erschient, dass dieses Psalm seine echten Gefuehle auf deckt. Moebius’ Frau hat ihn hinter sich lassen. Moebius fuehlt, dass die ganze Welt ihn vergessen hat.

Posted by gerol004 at 9:39 AM

katherine hanson - tagebuch 5


Als dieses Theaterstück veröffentlicht wurde, war Raumforschen noch sehr neu. Man war noch nicht auf dem Mond gelaufen und das Weltall schien mysteriös und mächtig. Was Möbius sagt in seinem Psalm spiegelt diese Idee auf die Weltraum und deshalb soll sein Psalm nicht realistisch sein, sondern dichterisch. Er benutzt Wörter, die anschaulich und geladen sind, wie „Verkrustet von Unflat“ wenn er nur „schmutzig“ sagen könnte. Möbius Verben sind besonders gut. Verben wie „versinken,“ „verkochen,“ „vollkotzen“ und „verrecken“ mahlen eine farbenreiche Bild, das interessant zu lesen ist.

Ich bin nicht sicher, was diese Dichterischsprache heißt, weil die Text sehr schwer ist, aber ich denke, dass es etwas mit den schlechten Dingen, die man mit Wissenschaften machen kann, zu tun hat (wie die Atombombe, darüber sie vorher gesprochen haben).

Posted by hans1898 at 1:48 AM