March 30, 2005

Tagebuch 8, Chad Thomas

Am 23. Februar 2005 publizierte »The Daily« einen Artikel über die Auswahl der Regenten der Universität und den Mangel an der Verschiedenheit der Regenten. Representative Phyllis Kahn (DFL-Minneapolis) sagte im Artitel, die zwei Frauen in der Liste hätten gewählt sollen. Sie gab keinen Grund dafür, und sagte nur, dass die Frauen zuständig seien. Ich habe keine Ahnung, ob sie die Frauen qualifizierter seien dachte oder ob sie die Frauen auswählen wollte, nur wegen ihrer Fraulichkeit. Die qualifizierteste Kandidaten sollen gewähl worden, und ich habe gedacht, dass die Regent Selection Committee machte recht. Ich habe kein Problem mit Frauenrechtlertum und Verschiedentheit, aber ich glaube auch, dass man muss auch entscheiden, wer die Aufgabe am besten machen kann.

Posted by thoma599 at 11:52 AM

David Tagebuch 8

Lieber Editor,
Ich habe ueber deinen Artikel ueber David Horowitzs “Academic Bill of Rights“ schreiben. Ich denke, dass er eine gute Idee hat. Ich bin ein Student auf die Universitaet, und ich kann es nicht stehen, wenn ein Professor alles nur von seiner Meinung lehrt. Meine Meinung ist, dass dieses “Academic Bill of Rights“ ein wichtiger Plan fuer Studenten ueberall ist.
Viele Studenten sagen, dass sie diese Problem nicht sehen. Wenn man die gleichen Meinungen als seinen Professor hat, dann hat man kein Problem. Wenn man nicht zu stimmt, werde der Unterricht sehr schwierig. Welche Informationen sind wirklichen Fakten?
Anderen Studenten sagen, dass liberalen Professoren das eigzige Problem sind, aber das stimmt nicht. Meine Professoren von meinen Wirtschaftswissenschaftenklassen sind sehr konservativ. Manchmal fuehle ich, dass ich nur die konserativen Meinungen hoere. Ich wuensche, dass alle Studenten eine vorurteilslose Schulbildung haben koennten.

Posted by gerol004 at 9:10 AM

March 29, 2005

katherine - tagebuch 8

Kürzlich habe ich den Artikel gelesen, der Amerika einen christlichen Staat nannte und die Wiederherstellung den christlichen Ideale in der Regierung erfordert. Ich übereinstimme nicht damit. Stattdessen ist Amerika ein säkularer Staat. Die U.S. Konstitution erwähnt Gott oder Christentum keinmal und sie garantiert, dass Kongress kein Gesetz machen darf, das ein Religion gründet oder Freiausübung verbietet. Wenn wir ein christlicher Staat sind, warum steht es nicht so in der Konstitution? Die Staatsmänner aus der Zeit der Unabhängigkeitserklärung hatten keine Ideen, ein christlicher Staat zu gründen. Die meisten von ihnen waren entweder Deisten oder nicht religiös. Verweisungen auf Religion in der Regierung sind relativ neu. Die Wörter „Under God“ wurden zum Pfand in 1954 zugefügt und „In God We Trust“ war nicht auf amerikanisches Geld bis zum Ende des Bürgerkrieg. Amerika wurde nicht als ein christlicher Staat gegründet, sondern als ein Staat wo man immer frei sein darf und wenn man Amerika ein christlicher Staat nennt, ignoriert man ein großes Teil von dem amerikanischen Volk.

Posted by hans1898 at 11:41 PM

Heather Tagebuch 8

Stem Zelle Forchung

Ich denke dass Stem Zelle Forschung gut für Amerika und Medicine ist. Jezt kann nur zwanzig „embryotic Stem Zelle Linien“ pro Jahre wird benutzen aber das Legislative wird für mehre Linien stimmen. Ich denke dass das sehr gut ist. Wir brauchen mehr Forschung mit Stem Zelle für vielen Grund. Das ist gut für Heilmittel für Krebs und auch für Ruckenmarke Verletung. Also, Amerika ist hinter der anderer Länder weil Bush’s Regierung ist. Stem Zelle Forschung ist nicht Mord weil Embyos sind nicht Leute, die sine nur Zellen. Wir brauchen Stem Zelle Forschung für Leben!

Posted by harr0677 at 10:52 PM