April 13, 2005

Gedanken-Hunter Götzmann

Eigentlich fühle ich mich, als ob ich wie der Junge mit dem alten Gesicht bin. Die Geschichte macht mir einen starken Eindruck, denn ich habe ein älteres Gesicht und bin erst zwanzig, aber wichtiger, ich suche immer ein Stück Paradies. Manchmal glaube ich, dass ich das Paradies erfahre, obwohl ich öfter das Gefühl habe, dass das Paradies möglicherweise für immer verloren wäre. Die Idee ist mir aufgefallen, dass die Geschichte eine These von dem Leben und den Kleinigkeiten des Lebens vorstellt. Na ja, ich weiß nicht genau, was wir auf dieser Erde machen sollten, aber diese Geschichte würde es vorschlagen, die Kleinigkeiten wirklich zu schätzen.

Posted by goet0134 at 12:12 PM

Chad Thomas, Tagebuch 9

Am Anfang des Gedichtes schien es ein Bisschen komisch -- mit dem Gerede über ein Küchenuhr? Mit jeden Satz dieses Gedichtes kann man etwas neues wissen. Zum Beispiel dachte ich, dass der Dichter mit »halb Drei« nachmittags meinte. Später wurde es erklärt, dass im Gegensatz dazu der Dichter wirklich 2.30 meinte.

Ich glaube, dass der Dichter über eine Katastrophe schrieb, weil alles – die Mutter, das Haus usw., Weg war, außer der am Anfang wie ein bestürzter junge Mann verkörperten Küchenuhr. Wolfgang Borchert starb im Jahr 1947, kurz nach dem zweiten Weltkrieg. Vielleicht schrieb er über die Zerstörung des Krieges. Er hatte auch Hepatitis und er wusste, dass er bald sterben wurde. Vielleicht schrieb er dieses Gedicht, weil er wusste, dass er nur wenig Zeit hatte.

Posted by thoma599 at 11:53 AM

Heather Tagebuch 9

Ich denke dass Wolfgangs text sehr traurig und ein bisschen verwirren ist. Zuerest dachte ich dass es bizarr war weil es über eine Küchenuhr sprach, aber dann verstand ich, oder glaubte, dass die Geschichte über den Man, den viel verloren hatte und die Kuchenuhr war die Zeit, als er junger war und nicht so viel verloren hatte. Ich bin der meinung dass halb drei war die Zeit die er verlor seiner Familie oder wer immer. Ich verstehe nicht, wer er zu sprach aber Ich glaube dass er auf die Bank saβ und sprach mit einer Frau, die auch auf die Bank saβ. Am ende sprache er über „Paradies.“ Das Paradies war die Vergangenheit wenn alles ruhig war und wenn er fröh war.

Posted by harr0677 at 8:29 AM

David Tagebuch 9

“Die Kuechenuhr” ist ein Geschichte ueber einen Mann und seinen Ausfall. Dieser Mann, der zwanzig Jahre alt ist, sitzt draussen eine Bank in der Sonne mit einer Kuechenuhr. Diese Kuechenuhr geht nicht mehr, und sie ist um halb drei stehengeblieben. Als eine Familie fragen ihn, warum halb drei wichtig ist, gibt der Mann ein Geschichte ueber seine Mutter. Wenn er ein Kind war, machte seine Mutter ihm das Abendbrot. Sie war eine wichtige Erinnerung fuer ihn, weil er nichts vergessen hattte. Er spricht ueber, was seine Mutter trug, und dass sie immer barfuss war. Immer sagt siene Mutter zu ihm, „So spaet wieder.“ Weil dieses Ereignis passiert immer um halb Uhr, er sagt, dass halb Uhr „Der Wltz“ ist. Dann sagt er, dass seine Familie sind weg.
Ich denke, dass seine Familie sind tot, vielleicht von Krieg. Dieser Mann hat jetzt nichts von seiner Familie bis auf diese Kuechenuhr und diese glueckliche Erinnerung.

Posted by gerol004 at 1:21 AM

tagebuch 9 - katherine

Der Man in "Die Küchenuhr" erinnert sich an einer Zeit, als sein Leben ein „Paradies“ war - oder wie ein Paradies schien. Der Mann zeigt Menschen seine Uhr, ist stolz darauf, und sorgt sich nicht, dass sie kaputt ist. Ich schlage vor, dass diese Geschichte eine Sozialerklärung an Zeit abgibt. Für den Mann, macht es nichts, dass seine Uhr kaputt ist, weil sie noch schön und blau und weis ist. Sie erinnert den Mann auf einer freudigen Zeit. Die anderen Leute verstehen ihn nicht, weil zu ihnen eine Uhr, die nicht mehr geht, keinen Wert hat. Wir sind zu vertieft in Uhren und Zeit. Warum sagt Borchert so viel über Zeit und Uhren und späte Zeit? Ist diese Geschichte eine Kritik an unserer Besessenheit mit Zeit? Meinet Borchert, dass vorher gab es eine einfacher Zeit? War die Küchenuhr immer kaputt? Oder ist der Mann mit der Küchenuhr nur verrückt? Ich weiß nicht, aber jetzt muss ich aufhören, weil ich keine Zeit habe!

Posted by hans1898 at 1:04 AM