November 30, 2004

Mein Blaues Klavier

Erstens, habe ich das Gedicht von Else Lasker-Schüler ziemlich kompliziert gefunden. Ich glaube, die will viel mit dem Gedicht sagen, die ich aber nicht verstehe.

Was ich selber davon verstanden habe ist; jemanden, den die Schriftstellerin einen höhen Stellewert einräumt, ist vor einer länger Zeit gestorben. Deswegen ist "die Welt verrohte". Den Verlust zu entleiden, hat natürlich sehr weh getan, und sie leidet immer noch. Das Klavier wird im Keller gestellt, weil es die Erzählerin an diesen jemand erinnert. Es erinnert sie an die schöne Tage vor dem Tod, als das klavier von Sternenhänden gespielt würde und die Mondfrau gesungen hat. Die letzte Strophe habe ich sehr verwirrend gefunden. Aber ich glaube, darum geht es, dass die sich mit dem Brot vergiftet hat. Die hat das gemacht, weil sie ohne diesen jemand nicht mehr leben kann, dass ihr leben schon vorbei ist ohne diesen jemand.

Alles im Begriff, habe ich das Gedicht sehr ernst und traurig gefunden. Ich glaube aber da gibt es viele Interpretation Möglichkeiten.

Posted by shin0167 at November 30, 2004 4:36 PM