September 30, 2004

Mary Jo- Eine kleine Wohnung

Am Ende des kalten Kriegs, wurde der Mauer geöffnet. Meine Vietnamesische Familie und Ich zogen nachher nach Deutschland um. Im Sommer 1990, gab es so viele Leute, die eine Wohnung suchten, daß es sehr schwierig war, einen Lebensraum zu finden. Wir landeten in dem großen Ausländerheim in Marzahn. Meine Eltern sprachen auf Vietnamesisch mit anderen Vietnamesen über unsere Zukunftschancen. Die Afrikaner teilten ihre Kuskus mit uns und sie sangen Volkslieder. Die russischen Juden tranken Bier und die echte Juden kämpften mit den falschen Jude, die Schweine äßen und am Samstag joggten. Aber wir verkauften gar keine Zigaretten. Am nächsten Tag, fanden wir eine kleine Wohnung, leider ohne Klo und Dusche, die wir mit vier anderen Familien teilen mußten. Dann bereiteten wir uns auf einen langen Winter in Marzahn vor.

Posted by loch0067 at 4:13 PM