October 28, 2004

Meagan- Tagebuch 7

Heute ist der Kürbis-Schnitzen Wettbewerb in Pioneer Hall fertig. „Ich habe viel gearbeitet, aber meine Nachbarn habe auch,“ sagt Rachel Johnson. Sie ist nur einer der Dutzende Teilnehmer, sie zu winnen wollen. Es gibt nicht viel Konkurrenz; dieses Jahr gibt es nur 24 Leute. Letztes Jahr gab es 34. Einer der Teilnehmers ist schon mit die Konkurrenz fertig. Whitney Barnett fiel an die Treppe und ihr Kürbis wurde ruiniert. Sonst ist der Wettbewerb nicht ereignisreich. Es gibt viel unterschiedliche Abwechslungen der Kürbise und der Arzten im Wettbewerb. Die meisten sind der klassische, orange Kürbise. Glückliches Halloween und gutes Glück zu allen Teilnehmer.

Posted by smit2086 at 5:50 PM

Christine-Tagebuch 7

Ein Mann hat am Samstag in einem Haus in Minneapolis eingebrochen. Der Mann heisst Georg Veltin, ein Aufbauarbeiter für St. Paul. Veltin hat 2.000 Dollar gestohlen. Er hat entflohen, bevor die Polizei zum Haus kommen könnte. Der Fall hat um viertel vor drei im frühen Morgen bei dem 6226 Maple Weg stattgefunden.

Franz Neumann, der Hausbesitzer, sagte, dass der Räuber hat vier Fenster und viele Wertsachen im Haus zerstört, aber glücklicherweise wurde niemand verletzt oder getötet. Neumann könnte nicht glauben, was passiert hat. Niemand wurde zu Hause während des Raubes.

Ein Nachbar beobachtet mißtrauisches Verhalten und rief die Polizei an. Veltin wurde später am Tag verhaften.

Posted by berg1359 at 5:21 PM

Amir

Gestern Abend ist ein Mädchen im Wasser ertränken. Den ganzen Tag regnet es sehr schwer, und Pfützen waren über all. Das Mädchen war auf ihrem Weg nach hause, als sie in eine betrügene Pfütze hüpftete. Plötzlich fand sie sich selbst in ungefähr eine drei meter Pfütze. Am boden der Pfütze war ein Loch, wo das Wasser rein geht. Der Loch saugte den Mädchen runter und sie konnte nichts machen. Als die Sonne raus kam, und das Wasser verdunste, fand endlich jemand das kleines Mädchen.

Posted by levi0183 at 4:19 PM

October 26, 2004

Kästner Reaktion, EA

Ich finde "Das Letzte Kapitel" so Furcht erregend wie es nur geht. Offentsichlich ist dieses Gedicht nicht Wahr, weil es am 12. Juli 2003 nicht geschehen. Trotzdem ist es eine ganz erschreckende Idee, dass es könne geschehen. Wenn die Übeltäter eine Massenvernichtungswaffen bekommen, könne alle die Menschheit und die Erde gestorben. Was könne man machen, wenn etwas so wie das Gedicht passiert? So viel werde ohne Bedeutung sein, zum Beispiel alle die oberflächliche Dinge. Ich mag das Gedicht, weil es mir denken macht, obwohl es ganz traurig und tragisch ist.

Posted by aulwe006 at 5:10 PM

Amir

Dieser Gedicht ist schrecklich. Ich denke dass der Autor dieser Gedicht ist ekelhaft. Er schreibt dass nur wenn alle Menschen tot sind kriegt die Welt Frieden. Das ist wahr, aber dass meint nicht dass all sterben müssen. Mit natur kommt Gewahlt und Eile, die Welt wird nie Frieden. Ich verstehe jetzt, dass er nur ein Punkt machen will, dass nur wenn all tot sind kriegen wir Frieden. Trotzdem bin ich uneinig. Ich wurde nie wünschen dass alle sterben werden.

Posted by levi0183 at 5:06 PM

Christine Berger-Kästner

“Das letzte Kapitel” finde ich sehr negativ und furchtsam. Erich Kästner sprach über Zerstörung und über das Ende der Welt. Alle Leute starben und das Gedicht scheint wie Fakten und nicht wie eine Geschichte, weil er Daten und Plätze benutzte. Erich war war zu beschreibend, wie die Leute getötet wurden und über die toten Körper. Es fühlt mich nicht gut oder glücklich, aber ich fühle traurig. Niemand wollte über das Gift lesen, das über Städte hängt oder über Leute, die nicht dem Tod entgehen können. Das Gedicht ist sehr depremierend und es scheint nicht wie ein Gedicht, aber es scheint wie ein Nachrichtenreport.

Posted by berg1359 at 3:40 PM

Tagebuch 6- Meagan

"Das Letzte Kapitel" ist ein Gedicht über des Jahres 2003. Kastner schreibt dass eine neue Giftgas in 2003 gemacht ist und dass jeder stirbt. Er schreibt dass eintausend Bombengeschwader der Luftpolizei werden mit Gas und Bazillen die ganze Welt töten. Ich habe gelesen dass Kastner in Hitler's Zeit geleben hat und dass er sehr gegen Hitler und seiner Regierung war. Ich denke dass dieses Gedicht eine Warnung ist. Er wüsste, dass Hitler schlecht war. Er wünschte die Welt sehen, was geschehen könnte, wenn ihm erlaubt würde fort zu gehen. Diese Gedicht überraschte mich. Fur mich ist es sehr fremd, etwas dass jeder jetzt passieren könnte dachte zu lesen.

Posted by smit2086 at 3:25 PM

October 21, 2004

Das Varsity Theater eröffnet wieder

Höffentlich im spät November eröffnet wieder das Varsity Theater. Das Theater, das keine öffentliche Filme seit 1989 stellte aus, wird von Jason McLean besessen. Er plant das Theater mit möglich $250,000 bis $300,000 zu renovieren. Varsity wird Konzerte, Theaterstücke, und Filmsiebungen veranstalten. Eingebaut im Jahre 1928, wird beide örtliche und nationale Musiker dort spielen. Die Theater könnte ein Café einbeziehen, das Alkohol dient. Eine Hurde wurde letzte Woche getroffen, als das Theater eine Alkohollizenz bewilligt wurde, aber andere Angelegenheiten bleiben. Der Besitzer hofft für keine Probleme mit Stadtzustimmungen.
Posted by aulwe006 at 5:10 PM

Meagan-Tagebuch 5

Viele Studentin in Pioneer Hall haben ein grosses Problem beachtet. Es gibt ein Eichhörnchen das in einem kleinen bewaldeten Bereich zwischen Pioneer und Centennial Halls lebt. Er ist klein, aber gefährlich. Jeden Tag zwischen 8 und 10 Uhr steht er auf das Mülleimer und jagt Studenten, die bei gehen. Studentin Whitney Barnett sagte, "Jeden Tag muss ich bei dieses Mülleimer gehen. Ich habe Angst dass eines Tages werde er angreifen. Wir müssen etwas über diese Situation machen." Jetzt können wir nicht viel machen aber bis Winter warten. Höffentlich werde er Winterschlaf halten und die Studentin können für einige Monaten mit kein Angst leben.

Posted by smit2086 at 4:43 PM

Amir

Gestern Abends ist etwas schrecklich passiert. Eine von die Deutsch 3011 studenten in der universitäts Minnesota ist verrückt geworden. Wir können ihre Name noch nicht sagen, weil ihre familie noch nicht wissen was passiert ist. Alles das wir sagen können ist das nach ihre deutsch Stunde ging sie ins Gang und stolpert über etwas klein. Sie fiel und brochte ihre beine. Nieman sah etwas, aber die Studentin denkt dass es ein Troll war.

Posted by levi0183 at 4:06 PM

Christine-Tagebuch 5

Nicht genügende Räume für Studenten
Die Universität von Minnesota in Minneapolis hat dieser Herbst nicht genügende Räume für alle Studenten, die im Universitätsgehäuse leben möchten. Wie lösen sie dieses Problem? Sie haben die Studenten in einem Hotel, Days Inn, zu leben. Das gibt viele anderen Probleme. Die Studenten, meistens Freshmen, sind nicht glücklich. Es gibt weniger Gelegenheit, damit die neuen Studenten alle Leute kennen lernen, die sie in den Schlafsälen wurden. Studentin Nadine sagte, dass das Hotel zu formal ist und das Hotel empfindet nicht wie eine Gemeinschaft. Universitätsbeamte sagten, dass sie Studenten aus dem Hotel heraus schnellstmöglich verschieben. Sie erwarten, dass jeder aus dem Hotel heraus beim Anfang des Frühling semeseter werden. Bis dann, die Studenten tragen ein glückliches Gesicht und warten bis sie heraus umziehen können.

Posted by berg1359 at 2:32 PM

October 7, 2004

Amir

Meine familie und ich wohnen in Berlin schon ein paar Monate, und es macht viel spass hier. Heute ist ein bisschen anders von andere Tage. Alle feiern aber ich weiss nicht warum. Meine Eltern sagten dass es ein historisches Tag ist. Ich habe gegessen wie immer und spielte wie immer, deswegen verstehe ich nicht warum diesen Tag so besonders war. Meine Eltern haben meine Schwester und mich mitgenommen im Auto. Wir fuhren iregndwo in der Mittlestadt. Ploetzlich sah ich tausende betruckene Leute in der mitte der Strasse. Ich hatte viel Angst, aber meine Eltern sagten dass ich keine Angst haben soll; dass diese Leute froh sind. Und dann sah ich ein Mauer, mit Leuten auf es. Ich habe es nicht dann verstanden, aber jetzt sehe ich es klar.

Posted by levi0183 at 5:31 PM

Meagan- Die Mauer

Es ist Heute 3. Oktober und die Mauer ist gefallen. Ich bin sehr aufgeregt, meine Familie in DDR wieder zu sehen, aber auch sehr nervös fur unser neu Land. Wird es viele Probleme zwischen den Leuten geben? Wie können wir nach so viele Jahren wieder zusammen sein? Ich bin zum Mauer gegangen und es gab viele Leute. Alle sind glücklich und froh und viele trinken Champagner. Ich habe nach meiner Familie gesucht, aber niemand gefunden. Ich werde gesorgt, der sie krank oder tot sind. Ich habe so viele Geschichten gehört, über wie schwierig Leben in DDR ist. Ich bin für unser neues Land sehr aufgeregt.

Posted by smit2086 at 5:31 PM

Tagebuch 4-Christine

Ich bin 1989 in Deutschland und ich erfuhr der Maueröffnung. Leute wurden sehr begeistert, weil sie mit anderen Deutschen gewiedervereinigt wurden. Ich fühlte entlastet und glücklich, daß Berlin jetzt eine Stadt wieder wurde. Die Erfahrung überwältigte und einige Leute schrieen, weil sie so glücklich waren. Ich erhielt ein Stück die Mauer und ich habe sie noch. Sie erinnert mich immer an, wie Schlechtes die Zeiten verwendete zu sein. Ich könnte jetzt ungefährlich fühlen und von den Beschränkungen freigeben. Deutschland fühlte wieder vollständig. Wir hatten jetzt eine positive Zukunft, zum zu vorwärts zu schauen.

Posted by berg1359 at 5:13 PM

October 5, 2004

Meagan

Letztes Jahr bin ich nach Deutschland gegangen. Ich habe viel Spass gehabt und viele Freunden getroffen. Wir haben in Villingen-Schwenningen gewohnt, im Schwarzwald. Es ist da sehr schon und wir haben viel gemacht. Wir haben ein Fussball Spiel gesehen und viele Historische dinge. Wir sind auch nach Frankreich und die Schweiz gegangen. Fur mich war es viel Spass neue Leute zu treffen und Kulturen zu sehen. Wir haben viele neue Freunden getroffen. Dieses Jahr flogen viele meiner Freunde aus Deutschland nach Amerika, um uns zu besuchen. Es ist sehr nett, Freunden aus andere Lander zu haben und unterschiedliche Kulturen zu erfahren.

Posted by smit2086 at 11:54 PM

Tagebuch 3-Christine

Das Kennenlernen von meiner engsten Freundin begann in Deutschland. Ich war 16 Jahre alt und Karin feierte ihren siebzehnten Geburtstag in Deutschland. Wir hatten Deutschunterricht zusammen für zwei Jahren und dann wir flogen mit einen Gruppe nach Deutschland. Wir blieben bei eine Familie und ging jeden Tag zur Schule. Karin und ich sprachen mehr in die Schule in Deutschland und wir stellten fest, dass wir ähnlich wurden. Jeden Tag gingen wir um die Stadt und gingen einkaufen oder assen ein Eis. An einem Wochenende gingen die Gruppe nach München. Die Reise ging gut, aber die Erfahrung wurde schwer. Die Zimmern, wo wir blieben, wurde nicht gut und Karin schlief in mein Zimmer. Karin und ich sprachen spät in den Nacht und ging um München. Wenn wir zurück flogen, wurden wir nicht jetzt gute Freunde. Den nächsten Schuljahr hatten wir Deutschunterricht zusammen, aber wir sprachen nur in die Klasse. Den nächsten Sommer rief ich Karin an und wir gingen nach Starbucks und tranken einen Kaffee. Sie rief mich zurück an und wir sahen einander oft im Sommer. Jetzt sind wir gute Freunde, weil wir beide nach Deutschland flogen.

Posted by berg1359 at 6:47 PM

Ein Mass, Eine Tasche und das Hofbrauhaus

Ein Mass, Eine Tasche und das Hofbrauhaus
Als ich in Deutschland letzes Jahr war, hat eine Freundin, Nicole, mir besucht. Wir haben im Englischer Garten gegangen, in die Oper besucht, nach Neuschwanstein und Augsburg gefahren und natürlich ins Hofbrauhaus besucht. Im Hofbrauhaus wurden vielen Menschen mit die Lieder gesungen und getanzen. Wir haben jede ein Mass getrunken und haben blauer und blauer geworden. Weil wir so blau waren, haben wir ein Mass stehlen entschieden. Es war ein Bisschen dumm, ich weiss, aber wir waren ziemlich blau! Nicole hat zu viel Angst gehabt, also habe ich das Mass in eine Tasche hineingelegt. Sofort sind wir weggegangen, weil wir nicht gefangen werden wollten. Als wir gegangen wurden, hat sie grundlos die Tasche von mir weggenommen. Nah die Tür wurde ein Sicherheit gestanden. Als wir ausgegangen wurden, hat er "hey!" geschrien. Sie ist über die Strasse in einen anderen Restaurant gerannt. Ich habe mich gestoppt, um ihm zu ablenken. Ich habe vorgegeben, dass ich verwirrt war und kein Deutsch sprechen gekonnt. Indessen hat meine Freundin das Mass in die W.C. versteckt. Sie ist aus die W.C. gekommt, aber er hat ihr nicht erkannt! Ich habe gesagt, dass ich nicht verstehe aber vielleicht sollte ich meine Freundin abbekommen. Sie ist zuruck in die W.C. gegangen. Endlich hat er gesagt, dass ich gegangen konnte. Ich bin in die W.C. und mit meine Freundin aus die andere Tür gerannt. Wir sind direkt in die Pension gelaufen und nie bin ich im Hofbrauhaus seit sein.

Um diese Erzählung besser zu machen, könnte ich die Reihenfolge klare mit mehr Details und Organisation machen.

Posted by aulwe006 at 6:46 PM

Meagan

Tagebuch 3-Christine
Das Kennenlernen von meiner engsten Freundin begann in Deutschland. Ich war 16 Jahre alt und Karin feierte ihren siebzehnten Geburtstag in Deutschland. Wir hatten Deutschunterricht zusammen für zwei Jahren und dann wir flogen mit einen Gruppe nach Deutschland. Wir blieben bei eine Familie und ging jeden Tag zur Schule. Karin und ich sprachen mehr in die Schule in Deutschland und wir stellten fest, dass wir ähnlich wurden. Jeden Tag gingen wir um die Stadt und gingen einkaufen oder assen ein Eis. Wenn wir zurück flogen, wurden wir nicht jetzt gute Freunde. Den nächsten Sommer rief ich Karin an und wir gingen nach Starbucks und tranken einen Kaffee. Sie rief mich zurück an und wir sahen einander oft im Sommer. Jetzt sind wir gute Freunde, weil wir beide nach Deutschland flogen.

Die Geschichte ist uber eine Reise nach Deutschland und eine neue Freunde. Ihre Geschichte gibt eine Einleitung, Hauptteil und einen Schluss und ist leicht zu verstehen. Sie konnte einelustige Ereignis mit die Geschichte haben, um das Hauptereignis noch interessanter zu machen. Man hort nicht sehr liecht ihre personliche Stemme und mehr uber was sie gefuhlt usw. wurde es viel besser machen.

Posted by smit2086 at 6:45 PM

Amir

Eines Tages im letzen Sommer war es sehr schön und warm. Meine freunde und ich fuhren zur eine Abschlussfete unserer Freunds, Kyle. Das Tag war perfekt für eine Fete draußen. Die Nacht vorher regnete es Katzen und Hunde, und Kyle wohnte in eine Nachbarschaft wo es viele tiefe und hohe Regionen gibt. Ich fuhr herum eine ecke und plötzlich war in Wasser, ein halb Meter hoch. Sofort als wir im Wasser schwammen, schreite ich zu alle dass wir schieben müssen, so haben wir es gemacht. Als wir wieder auf die trockenen Strasse saßen, rief ich meinen Vater an. Ungefähr eine Stunde später kam ein Abschleppwagen. Ich konnte nicht mir zu der Fete und mein Auto war kaputt, aber nach viel Geld und Zeit wurde es repariert. Jetzt weiss ich immer zu aufpassen!

Das Hauptereignis ist dass mein Auto kaputt war und dass ich aufpassen muss.

Posted by levi0183 at 5:29 PM

Ein Mass, Eine Tasche und das Hofbrauhaus

Als ich in Deutschland letzes Jahr war, hat eine Freundin mir besucht. Wir haben im Englischer Garten gegangen, in die Oper besucht, nach Neuschwanstein und Augsburg gefahren und naturlich ins Hofbrauhaus besucht. Jemanden wurden mit die Lieder gesungen und getanzen. Wir haben jede ein Mass getrunken und haben blauer und blauer geworden. Weil wir so blau waren, haben wir ein Mass stehlen entschieden. Sie hat zu viel Angst gehabt, also habe ich das Mass in eine Tasche hineingelegt. Sofort sind wir weggegangen. Als wir gegangen wurden, hat sie grundlos die Tasche von mir weggenommen. Nah die Tuer wurde ein Sicherheit gestanden. Als wir ausgegangen wurden, hat er "hey!" geschrien. Sie ist ueber die Strasse in einen anderen Restaurant gerannt. Ich habe mich gestoppt, um ihm zu ablenken. Ich habe vorgegeben, dass ich verwirrt war und kein Deutsch sprechen gekonnt. Indessen hat meine Freundin das Mass in die W.C. versteckt. Sie ist aus die W.C. gekommt, aber er hat ihr nicht erkannt! Ich habe gesagt, dass ich nicht verstehe aber vielleicht sollte ich meine Freundin abbekommen. Sie ist zuruck in die W.C. gegangen. Endlich hat er gesagt, dass ich gegangen konnte. Ich bin in die W.C. und mit meine Freundin aus die andere Tuer gerannt. Wir sind direkt in die Pension gelaufen und nie bin ich im Hofbrauhaus seit sein.

Posted by aulwe006 at 4:42 PM

Tagebuch 3-Christine

Das Kennenlernen von meiner engsten Freundin begann in Deutschland. Ich war 16 Jahre alt und Karin feierte ihren siebzehnten Geburtstag in Deutschland. Wir hatten Deutschunterricht zusammen für zwei Jahren und dann wir flogen mit einen Gruppe nach Deutschland. Wir blieben bei eine Familie und ging jeden Tag zur Schule. Karin und ich sprachen mehr in die Schule in Deutschland und wir stellten fest, dass wir ähnlich wurden. Jeden Tag gingen wir um die Stadt und gingen einkaufen oder assen ein Eis. Wenn wir zurück flogen, wurden wir nicht jetzt gute Freunde. Den nächsten Sommer rief ich Karin an und wir gingen nach Starbucks und tranken einen Kaffee. Sie rief mich zurück an und wir sahen einander oft im Sommer. Jetzt sind wir gute Freunde, weil wir beide nach Deutschland flogen.

Posted by berg1359 at 3:27 PM