October 26, 2004

Kästner Reaktion, EA

Ich finde "Das Letzte Kapitel" so Furcht erregend wie es nur geht. Offentsichlich ist dieses Gedicht nicht Wahr, weil es am 12. Juli 2003 nicht geschehen. Trotzdem ist es eine ganz erschreckende Idee, dass es könne geschehen. Wenn die Übeltäter eine Massenvernichtungswaffen bekommen, könne alle die Menschheit und die Erde gestorben. Was könne man machen, wenn etwas so wie das Gedicht passiert? So viel werde ohne Bedeutung sein, zum Beispiel alle die oberflächliche Dinge. Ich mag das Gedicht, weil es mir denken macht, obwohl es ganz traurig und tragisch ist.

Posted by aulwe006 at 5:10 PM

Amir

Dieser Gedicht ist schrecklich. Ich denke dass der Autor dieser Gedicht ist ekelhaft. Er schreibt dass nur wenn alle Menschen tot sind kriegt die Welt Frieden. Das ist wahr, aber dass meint nicht dass all sterben müssen. Mit natur kommt Gewahlt und Eile, die Welt wird nie Frieden. Ich verstehe jetzt, dass er nur ein Punkt machen will, dass nur wenn all tot sind kriegen wir Frieden. Trotzdem bin ich uneinig. Ich wurde nie wünschen dass alle sterben werden.

Posted by levi0183 at 5:06 PM

Christine Berger-Kästner

“Das letzte Kapitel” finde ich sehr negativ und furchtsam. Erich Kästner sprach über Zerstörung und über das Ende der Welt. Alle Leute starben und das Gedicht scheint wie Fakten und nicht wie eine Geschichte, weil er Daten und Plätze benutzte. Erich war war zu beschreibend, wie die Leute getötet wurden und über die toten Körper. Es fühlt mich nicht gut oder glücklich, aber ich fühle traurig. Niemand wollte über das Gift lesen, das über Städte hängt oder über Leute, die nicht dem Tod entgehen können. Das Gedicht ist sehr depremierend und es scheint nicht wie ein Gedicht, aber es scheint wie ein Nachrichtenreport.

Posted by berg1359 at 3:40 PM

Tagebuch 6- Meagan

"Das Letzte Kapitel" ist ein Gedicht über des Jahres 2003. Kastner schreibt dass eine neue Giftgas in 2003 gemacht ist und dass jeder stirbt. Er schreibt dass eintausend Bombengeschwader der Luftpolizei werden mit Gas und Bazillen die ganze Welt töten. Ich habe gelesen dass Kastner in Hitler's Zeit geleben hat und dass er sehr gegen Hitler und seiner Regierung war. Ich denke dass dieses Gedicht eine Warnung ist. Er wüsste, dass Hitler schlecht war. Er wünschte die Welt sehen, was geschehen könnte, wenn ihm erlaubt würde fort zu gehen. Diese Gedicht überraschte mich. Fur mich ist es sehr fremd, etwas dass jeder jetzt passieren könnte dachte zu lesen.

Posted by smit2086 at 3:25 PM