November 18, 2004

Borchert

Wolfgang Borcherts Text hat mir gefallen, weil ich beim ersten Lesen die meisten verstehen habe. Beim ersten Lesen scheint es, als ob der Junge wegen des Bombenzerstörungs verrückt worden ist.
Beim zweiten Lesen habe ich gedacht, daß er doch verrückt ist aber nicht nur von dem Bomben. Er hat seine Familie und sein Haus verloren aber eine Küchenuhr überstand. Sie steht um halb drei bleiben. Vielleicht ist er davon verrückt gemacht. Die Mutter hat ihm immer das Abendessen warm gemacht und saß mit ihm bis er es fertig macht. Er könnte sich schuldig fühlen, weil er seine Mutter nicht zu schätzen wußte. Die Uhr erinnert ihn davon, weil sie um halb drei, die Zeit in der er jeden Nacht nach Hause kam, stehengeblieben ist.

Posted by magi0032 at November 18, 2004 4:59 PM