« Erster Dopingfall | Main | Bush in Afghanistan »

Bericht Group 5

In die Zeitung, Die Welt, es gibt ein Interview zwischen die Zeitung und der Eisschnellauf-Olympischer Eric Heiden. Das Interview ist über Rekorde, Doping, Jan Ullrichs Chancen bei der Tour, und seine Arbeit als Arzt. Ich werde über Doping conzentrieren. Die Welt sagte dass im Jahren 1968 und auch im 1972, Erhard Keller, hat Weltrecord behauptete unlängst und dass ohne Doping, er könnte dass nicht gemacht. Eric glaubt dass es kann sein. Er arbeitete mit der amerikanischen Nationalmannschaft, und mit dass Mannschaft, nur eins haben sie eine Problem mit Doping. Die Welt haben eine Fragen gefragt. Sie fragen, “Warum gibt es im Vergleich zu anderen Schnellkraft- und Ausdauersportarten so gut wie keine Dopingfälle im Eisschnellaufen?? Eric sagte dass im Eisschnellaufen, jede Person mussen eine Untersuchung haben. Weil in andere Sport, jede Athelet muss nicht eine Untersuchung haben.

In die Zeitung, Ärtze-Zeitung, sprechen über der neuer Doping-Skandal um das Team der Österreicher. Es gibt einer ehemaliger Trainer von der Österreicher Team im Torino dieses Jahre für die Olympischen Spielen. Er hat mit einer Doping-Skandal mit der Österreicher Team zu tun. Weil er ist da, Torino, es ist zeimlich verdächtig. Der ehemaliger Trainer, Walter Mayer ist überprüfen bei dem Recht sein.

In die Zeitung Frankfurter Rundschau, das Österreichische Olympische Komitte (ÖOC) bestreitet dass erlaubtes Equipment war gefunden. Aber das IOC (Internationale Olympische Komitee) glauben dass das Problem ist nicht jetxt gefunden. Sie “werden den Fall vollumfänglich aufklären.

Ich glaube dass alle diese Zeitung haben viele über Doping zu sagen, und alle andere Perspektive. Weil die erste is im Interview Aufmachung, es hat gut information.