« Die Aufgabe | Main | Deutsche Geiseln im Irak »

Iran und die Atombombe

Ich habe viele deutsche Zeitungen und viele verschiedene Artikeln gelesen. Der Krieg im Irak hat viele Achtung im Zeitungen und Zeitschriften bekommen. Jedoch hat eine ganz andere Themen viel Aufmerksamkeit erregen. Iran und die Atombombe sind im jeden Zeitungen und dem ganzen Internet. Die Zeitungen haben dieses Thema verschiedene Achtung gegeben.
„Die FAZ“ hatte einen grossen Artikel über Iran und die Bombe. Man konnte den Artikel sehr schnell finden weil es war am Anfang des Internetorts. Der Artikel spricht über die Angst im arabischen Ländern vor den Atombomben. Auch die arabische Ölmonarchie will nicht Waffen im Golf. Mohammad-Nadschar gab eine kleine Erklärung weil er will nicht die Vereinigten Staaten zu verärgern. Ich finde das sehr interessant, weil viele arabische Länder mögen den USA nicht.
Der Artikel von „Die Welt“ ist ganz anders als den von „Die FAZ.“ „Iran: Ahmadi-Nedschad beharrt auf Atomprogramm“ heisst es. Ein grosser Teil des Artikels war, wie Ahmadi-Nedschad fühlt über den Krieg im Irak. Er glaubte, dass Präsident Bush vor ein Völkergericht stellen soll. Ich finde es nicht überraschend, dass ein deutscher Zeitung etwas negativ gegen den USA verlegen wurde. Die Meistens des Artikels war einen Angriff an Präsident Bush. Ich denke, dass die Idee von Iran und Atombombe mehr wichtig eine Geschichte ist!
„Die Zeit“ bot einen sehr kurz Artikel über das Thema vom Atomstreit mit Iran. Der Artikel sprich nur über eine Besprechung, wo das Thema von Iran, Russland, und China mit Bombe diskutiert war. Vielleicht ist „Die Zeit“ für wichtigeres Information zu suchen und will einen längeren, mehr komplizierten Artikel später schreiben. Diese drei Zeitungen haben viele verschiedene Ideen über Iran und Atombombe geschrieben. Es ist wichtig, dass eine Person viele Zeitungen lesen, weil man kann andere Perspektive bekommen.