« Deutsche Geiseln im Irak | Main | Streik in Baden-Württemberg »

Neue "Planet" (Xena) und Pluto

Ich las drei Artikel über die selbe Thema auf den Internet bei der Seiten für Der Spiegel, ORF (Österreichischer Rundfunk) und Süddeutsche Zeitung. Die Thema kommt aus der Welt der Wissenschaft und ist über das "neue", große Objekt im Weltraum, dass sehr weit von der Erde und der Sonne wie Pluto ist. Das Objekt heisst UB313 (oder auch bekannt als Xena) ist großer als Pluto und unsere Mond, und hat ihre einige Mond auch, bekannt als "Gabrielle". Das Objekt könnte den zehnten Planet werden und Pluto könnte seinen Titel als ein Planet verloren, weil es kleiner als "Xena" ist.
Der Artikel in Der Spiegel war nicht so lang, weil es hat nur acht Absätze. Er hatte viele gute hintergrundliche Information über die Entdeckung des Objekt und war Objektiv in meine Meinung. Jedoch am Meistens die Information gute hitergrundliche Information war, gab es nicht so viele neue Information, noch nicht bekannte Information oder Ideen über das Objekt in der Zukunft. Auch gab es zwei Zitaten von der Radioastronom Frank Bertoldi.
Der zweite objektive Artikel kam aus ORF und es war am längsten. Es hatte viele verschiedene untertiteln und auch einen Platz für Diskussion und Kommentaren über die Thema. Auch gab es viele Internetadressen für mehr Artikeln an ORF über "Xena". Der Artikel diskutierte und darstellte hintergrundliche Information und neue Information ¸ber die Debatte über ob "Xena" und Pluto zwei Planeten sind. Persönlich fand ich diesen Artikel und ORF die Beste für Information.
Die letztes war in Süddeutsche Zeitung und es war objektiv und hatte nur drei Absätze. Es gab ein paar Zitaten der zwei Wissenschaftler und ein sehr kurze Zusammenfassung über der Entdeckung von "Xena". Der Artikel hatte nicht so viele Information über der Thema, es war fast wie eine Zusammenfassung eine andere, längere Artikel über "Xena" und "Pluto, weil es so kurz war und hatte mehr als einen Satz über der Fernsehprogramm "Xena".