« Olympische Spiele | Main | Der Deutschen Fußball-Bundes sucht einen neuen Direktor, »

Wahlen in Haiti

Haiti hat am Dienstag ein neues Parlament und einen Präsidenten gewählt. Es war das erste mal zeit sechs Jahren, und es hat chaotisch beendet. Um die Wahlen zu sichern, 7500 Soldaten, 1700 Polizisten und der UN-Stabilisierungstruppe waren da. Trotzdem, vier Menschen sind tot und 40 verletzt. Ein ehemaliger Präsident, René Préval wurde noch einmal gewählt.

Die Welt: Wahlen in Haiti chaotisch, aber friedlich beendet
In Dieser Zeitung war es schwierig einen Artikel auf Haiti zu finden. Der Artikel ist ziemlich kurz, und beschreibt nur die Wahlen. Es beginnt mit eine bündige Beschreibung des Tages und der Wahlen. Der Artikel konzentriert auf die Kandidaten und andere Anführer.

Frankfurter Rundschau: Mehrere Tote bei Wahlen in Haiti
Diese Zeitung beginnt mit einen Zussamenfassung von die Wahlen, und einschliesslicht kleine Details. Zum Beispiel, “Vor den Wahllokalen mussten die Menschen in langen Schlangen oft stundenlang warten.? Ein Paar Verletzungen wird geschreibt und und andere persönlische Details. Es gibt ein Zitat von einem Amerikanische Anführer und ein bisschen über was Amerika gemacht hat. Der Artikel ist sehr kurz und gibt viele Details.

Die Zeit: Zwischen Armut und Gewalt
Die Zeit beschreibt viele über die Geschichte und Politik in Haiti. Viele Hintergrund wird beschreibt, die wichtig zu verstehen ist. Es sagt wurde um für die Wahlen zu vorbereiten getan. Viele Namen, Fakten, und Details werden benutzt. Wenn Man nur über die Wahlen lernen will, die Zeit gibt zu viele Information. Die Artikel ist sehr lang und präzis.

Die drei Zeitungen ändern viele von einander. Die Zeit hat viele Hintergrund über die Wahlen und Haiti. Die andere sagt fast nichts über irgendwas aber die Wahlen. Die Welt ist ziemlich änlich zu Der Zeit, weil es beschreibt die Kandidaten und Anführer. Frankfurter Rundschau ist das Verschiedenste, weil es mehr über die Leute, die verletzt und umgebracht wurden beschreibt.